Was bedeutet eigentlich Brandschutz?
Unter Brandschutz verstehen wir alle Maßnahmen, die der Entstehung eines Feuers und der Ausbreitung von Bränden
und Rauch vorbeugen.
Unser wichtigstes Ziel ist es, hierbei großes Augemerk auf den Personenschutz, dem Sachwertschutz und der
Gebäudeerhaltung zu legen.

Wie wird der Feuerwiderstand gemessen ?
Der Feuerwiderstand wird in der Dauer, also wie lange ein Bauteil im Brandteil seine Funktion erfüllt, gemessen.
Diese Zeitspanne variert von 30 Minuten bis 180 Minuten.

Wir bieten Ihnen einen Zertifizierten Brandschutz
Unsere ausgeführten Brandschutz-Konstruktionen sind mit Zulassung (Feuerwiderstand von F 30 – F 180).
Nach Fertigstellung von allen Brandschutzarbeiten erhalten Sie das Prufungszeugnis über sämtliche Ausführungen.

Bei uns erhalten Sie Feuerschutz nach DIN 4202 in Trockenbauweise für folgende Gewerke:

•  Metallständerwände

•  Wohnungstrennwände

•  Brandwände

•  Installationsschächte (Elektro, Wasser, Lüftung, etc.)

•  Stahl- bzw. Holzstützen und Träger

•  Trockenestrich

•  Abgehängte Decken

•  Dachgeschoss-Ausbau

•  Abschottungen

•  Türen und Fenster